Warum Andalusier nie mit dem Wetter zufrieden sind

Andalusien – Land der Sonne, des Meeres und der glücklichen Menschen. So wird es verkauft und so denken viele. Hah! Ganz falsch meine Lieben, auch die Andalusien haben viel zu jammern und das nicht zu knapp. Und worüber beklagen sie sich am meisten? Das Wetter! Kaum zu fassen, doch so ist es. Im Winter ist es zu kalt, im Sommer ist es zu heiß.

Als ich noch neu im Land war, dachte ich, ich sei einfach an die falschen Menschen geraten. Immer diese Nörgelei. Neun Jahre später weiß ich, das ist hier einfach so. Ist der Winter beispielsweise für deutsche Verhältnisse recht mild, beschweren sich die Andalusier, dass es eiskalt sei und man es so nicht aushalten könne. Recht haben sie, dass man es in den Wohnungen wirklich schwer aushält. Diese verfügen nämlich über keinerlei Heizelemente, kuscheliges Fernsehen am Abend entwickelt sich zu, Bibbern auf dem Sofa. Kaum wärmt die Sonne wieder ein bisschen die kalten Gemäuer, ist es viel zu warm für die meisten Einheimischen.

Es ist ein sehr interessantes Phänomen, diese Wetterfühligkeit der Andalusier, die ich größtenteils während meiner Besuche der dörflichen Apotheke vernehmen konnte. Als Mutter eines Kleinkindes blieb es mir nicht erspart ein guter und treuer Kunde der Pharmaindustrie und unserer ansässigen Apotheke zu werden. Schon beim Betreten des Ladens kann man stets ein Stöhnen oder Keuchen hören. Nein, es geht niemandem schlecht, es wird nur über das Wetter geredet. „Ist das wieder heiß heute. Nicht auszuhalten.“ „Bleib bloß zu Hause! Bei dem Wetter kann man ja nicht auf die Straße gehen und schon gar nicht mit einem Kind.“ (werde ich dann meist angewiesen.) Diese und andere Bemerkungen fangen ab ungefähr Mitte April an und ziehen sich bis Oktober. Danach kann man folgende Äußerungen schon bei Eintritt in die Apotheke hören: „Ist das ein Wind heute. Da kann man ja nicht auf die Straße gehen!“ „Jetzt regnet das schon wieder den zweiten Tag. Wo ist nur unsere Sonne hin?“ „Es ist schrecklich kalt geworden. Jetzt kannst du nicht mehr mit deinem Kind auf den Spielplatz gehen.“ Diese Kommentare kann man also von Oktober bis April einplanen.

Andalusier sprechen sehr gerne übers Wetter, es ist der perfekte Einstieg in jedes Gespräch und ja, diese Leute reden gerne und viel (und laut). Dass viele jedoch so negativ über das doch fast schon perfekte Klima Spaniens sprechen, nein, das hätte ich nicht erwartet.

@freeimages

@freeimages