Was machst du eigentlich den ganzen Tag? April 2017

Es ist schon wirklich lange her, dass ich hier mal etwas geschrieben habe. Das Kind und das Baby lassen nicht viel Zeit dafür, leider. Aber deswegen ist dieser Blog ja auch ein Hobby. Eine schöne Aktion, an der ich gerne teilnehme ist ‚Was machst du eigentlich den ganzen Tag?‘ Was wir heute so gemacht haben?

Nach einer nicht so guten Nacht für das Baby, das sehr unruhig war, habe ich erst einmal das Kind in die Kita gebracht. Danach sofort die erste Waschmaschine gestartet. Es ist nämlich so, dass wir gerade Laminat in der gesamten Wohnung haben verlegen lassen. Das ist vielleicht eine Sauerei! Gestern habe ich gemeinsam mit einer Assistentin ( ist das jetzt ein netter Ausdruck?) 12 Stunden geputzt.

Dann schnell das Baby schnappen und ab ins Schwimmbad das Kind anmelden. wir standen für einen Schwimmkurs auf der Warteliste und es ist ein Platz frei geworden. Ab Samstag darf das Kind also auch schwimmen lernen.

Dann noch schnell was einkaufen und abnach Hause. Chaosbeseitigung. Es wird noch etwas dauern, bis der Normalzustand unserer Wohnung wiederhergestellt ist. Ab 13 Uhr hieß es Raubtierfütterung. Erst das Baby und dann schnell was kochen für das Kind und mich.

Danach mussten wir noch einmal in die Schule, also Vorschule. Heute war Notenausgabe. Ja, das gibt es auch schon in der Vorschule. Da geht es aber eher darum, ob sie sich gut ausdrücken können, gutes soziales Verhalten aufzeigen und so Sachen. Dann ging es für das Kind zum Karate. Das Baby durfte sich etwas ausruhen, also stillen und nun tummeln wir uns auf dem Spielplatz, wo die Hölle los ist. Klar, die Sonne scheint, es ist warm und das Wetter lädt wieder zum Draußen-Sein ein. Nachher gibt es noch Abendessen, mit viel Glück kommt auch der Mann dazu. Und dann heißt es schon wieder Bett, Geschichte und Gute Nacht.