Was machst du eigentlich den ganzen Tag?

Es ist der 5. des Monats und bei Frau Brüllen heißt es #wmdedgt. Oft habe ich noch nicht mitgemacht, aber heute ist mal wieder so ein Tag.

Unser Tag fing wunderbar spät an, nämlich um 8.15 Uhr. Das Lieblingskind wollte nämlich gestern nicht einschlafen, und war bis 23 Uhr wach. Da wir beide zudem sehr erkältet sind und der Kindergarten eh ausfiel, machte das ja gar nichts. Nach einen späten Frühstück fuhren wir alle los in die Autowerkstatt, das Zweitauto von der Durchsicht abholen. Der Mann blieb dann eine Weile mit dem Kind in Marbella, Strandspaziergang, Spielplatz und so, was man halt am Mittelmeer so macht, während ich wieder in unser Bergdorf fuhr. Homeoffice war angesagt. Ich tätigte erfolgreich eine umfangreiche Übersetzung zum Thema Spaniens Teilnahme am Eurovision. Die sind hier nämlich alle ganz geschockt, dass das Lied, mit dem Spanien antritt, komplett auf Englisch ist. Schon kommen die Sprachverfechter hervor und sagen „Das geht nicht!“, dazu gesellen sich dann noch die, die das Lied eh nicht verstehen, weil die des Englischen nicht mächtig sind. Nun denn, ich hab es mir mal angehört und find es ehrlich gesagt gar nicht so schlecht. Könnt ihr ja mal reinhören. Es heißt ‚Say Yay‘ und wird von Barei gesungen.

 

So, danach machte ich mich ans Mittagessen. Heute lecker Gnocchi mit einer Gemüse-Tomatensauce.

IMG_20160205_135022

War gut. Pappsatt wie man danach ist, hielten der Mann und ich erst mal Siesta. Das Kind darf den Nachmittag und die Nacht heute bei Oma und Opa verbringen, hielt also schon Siesta bei ihnen. Nach meinem zweistündigen Mittagschläfchen, jahaaa 2 Stunden!!!!, kraxelte ich dann doch mal langsam aus dem Bett. Ich bin es eben nicht gewohnt, dass der Minimensch nicht um mich rumturnt und Aktion verlangt. Hat mein Körper gesagt, bleib liegen und genieß es.

Dann erst mal eine lecker Tasse Malzkaffee. Ich hab den neulich mal im Supermarkt gesehen, gibts es hier normalerweise nicht. Da werden Kindererinnerungen wach. Gabs den bei euch auch immer an Kindergeburtstagen? Oder eigentlich generell an Geburtstagen. Für die Großen gab es Kaffee und am Kindertisch stand immer eine Kanne Malzkaffee. Herrlich!

Und dann musste ich doch heute wirklich noch basteln! Im Kindergarten wird der andalusische Monat begangen, denn am 28. Februar ist Tag von Andalusien, der hier als Feiertag gilt. Den ganzen Monat über werden den Kindern andalusische Traditionen, Kultur und Denkmäler erläutert. Finde ich ne klasse Sache. Dieses Mal war der Auftrag, ein typisch andalusisches Haus zu basteln. Wir hatten dafür nur eine winzige Hausfassade als Vorlage. Basteln ist ja echt nicht so meins, aber ich bin ganz stolz auf mich.

IMG_20160205_184536

So, und jetzt kocht der Mann uns was Schickes, irgendwas mit Tintenfisch und Gambas. Er wird nämlich bald weit weg sein, darüber werde ich demnächst mal ausführlich berichten, uns bleibt noch eine Woche und die wollen wir auch mal für Zweisamkeit nutzen. Muss ja auch mal sein! Also dann, guten Appetit und gute Nacht euch allen da draußen.