Mein erstes selbstgemachtes Faschingskostüm

Auf Top-Elternblogs findet gerade eine Blogparade zum Thema Karnevalskostüme statt. Find ich gut, mach ich mit, da ich unendlich stolz auf mein erstes selbstgemachtes Kostum bin.

Der Minimensch ist seit ein paar Monaten in der Kinderkrippe und dort machen sie ja bekanntlich einigen Unfug, wie auch Fasching feiern. Hier bei uns im Dorf wird das erst dieses Woche, am 19. Februar sein. Die Erzieherinnen haben sich das Motto ‚Sesamstraße‘ ausgedacht. Jeder kann eine Figur aus der Kinderserie darstellen, doch die Kostümidee ist für alle gleich. Ein Tutu in der Farbe der jeweiligen Figur, auf das das Gesicht geklebt wird. Fand ich prima, da ich bastlerisch nicht die Beste in der Klasse bin. Da mein Kind immer so sympathisch ist und stets lacht kam ja nur eine Sesamstraßenpersönlichkeit in Frage: Oscar, der Griesgram. (Ehrlich gesagt, habe ich nur ein grünes Tutu gefunden.)

Und so habe ich das Ganze zusammengeschustert:

IMG_20150211_212939

Als Erstes habe ich das Gesicht von Oskar gesucht und ausgedruckt, auf Malkarton gezeichnet und ausgeschnitten

IMG_20150211_213131

Mit Silikon habe ich alles aufgeklebt. Einige Mülltonnen noch zur Verzierung 😉

IMG_20150211_214327  IMG_20150215_100724(1)IMG_20150215_100708

Ergebnis ist ein leicht zu bastelndes Kostüm, also genau das Richtige für mich. Für den Kopfschmuck habe ich einen Haarreifen mit einer grünen Federboa umwickelt und drei Oskarfiguren draufgeklebt. Fertig ist der Lack und zufrieden das Kind.