12 von 12 im Mai

Endlich sitze ich hier zu später Stunde und komme dazu, unseren Tag in Bildern zusammenzufassen, wie es sich für einen 12. des Monats gehört. Dabei fing der Tag schon viel zu früh an.

Gegen 6 Uhr war das Kind bereits wach, was hier eine wirklich sehr sehr frühe Stunde ist, bedenkt man, dass es ja auch erst gegen 21.30 Uhr ins Bett geht. Da sie auch die Nacht sehr unruhig schlief und in mein Bett kam, wich ich schon so gegen 3 Uhr aufs Sofa aus. Respekt vor allen Familienbettausführern, ich kann das einfach nicht. Das Kind schnarcht, wirft sich ständig auf mich, lässt mich nicht zur Ruhe kommen. Also Sofa.

Und dann heute morgen ganz starker Kaffee mit bäriger Begleitung.

Brummbrumm

Brummbrumm

Dieser Riesenteddy sitzt bei uns zur Zeit auf dem Platz des Mannes, der ja nicht da ist. Gibt eine schlimmere Kaffeebegleitung, oder?

Autonom

Autonom

Nach dem Frühstück ging es ab in die Kita. Das Tochterkind lernt grad, sich die Schuhe selber anzuziehen, müssen die hier nämlich mit 3 Jahren drauf haben, wenn es in die Vorschule geht. Und sie ist stolz wie Bolle, wenn es klappt.

Wetterchen

Wetterchen

So, der Frühling bleibt hier nach wie vor fern.

Nebelwolken

Nebelwolken

Nach der Kita fahre ich Richtung Marbella, der wöchentliche Einkauf steht an. Ich fahre durch starke Regengüsse und Nebel. Mir tun echt die ganzen Urlauber leid, die jetzt hier sind, weil sie dachten, sie könnten den andalusischen Frühling genießen.

Made in Germany

Made in Germany

Heute führt mich mein Einkauf in den Aldi. Dort gibt es nämlich Mettwurst, Rügenwalder Art. Die gibt es hier sonst nirgendwo. Und der Mann liebt sie. Der kommt nämlich am Samstag zu Besuch und wir freuen uns schon riesig.

IMG_20160512_103806

Bummeln

IMG_20160512_103819

Danach bin ich noch ins Einkaufszentrum etwas bummeln. Muss ja auch mal sein, bei all der Zeitknappheit hier. Da bin ich mal wieder in den Habitat-Laden. Ist mir zwar viel zu teuer, aber angucken reicht ja manchmal auch schon.

Ausbeute

Ausbeute

Dafür gabs in anderen Geschäften noch was fürs Kind, hübsche Frühlingsschuhe mit der Hoffnung, dass eben jener jetzt bald mal kommt und ein Tablett.

Ausblick

Ausblick

Auf dem Weg zurück in mein Bergdorf habe ich noch schnell am Aussichtspunkt angehalten. Die Wolken rissen allmählich auf und die Landschaft ist sehr schick hier.

Plautze

Plautze

Nach Mittagessen und etwas Ruhe also Sporttasche packen, Kind abholen. Im Fahrstuhl sehe ich mal wieder, wie riesig der Bauch mittlerweile ist. Dabei fehlt noch ein ganz schönes Stück.

Badespaß

Badespaß

Heute waren wir nämlich seit Ewigkeiten wieder beim Schwimmen. Bei meiner letzten Untersuchung konnte man das Hämatom nicht mehr sehen, alles tutti also. Ich darf wieder ein halbwegs normales Leben führen. Na dann, ab ins Schwimmbad.

Vegetation

Vegetation

Den Blumen, Gräsern und Feldern tun diese Regenfälle hier jedoch sehr gut. Auch wenn sie uns echt nerven, es wurde ja Zeit, dass es mal wieder ordentlich regnet.

Zu Hause angekommen darf ich dann leider feststellen, dass nach einem Stromausfall nur noch die Hälfte unserer Steckdosen funktionieren. Prima! Natürlich sind Kühlschrank, Waschmaschine und Boiler davon betroffen. Na, da darf ich mir morgen etwas ausdenken. Jetzt ist Feierabend!

Mehr Beiträge zum Thema 12 von 12 findet ihr übrigens bei Draußen nur Kännchen.